Verbundkraftwerk

Ein neuer Typ von Kraftwerk

Das Verbundkraftwerk, das die Parabel GmbH aktuell in der Region der Brandenburgischen Prignitz entwickelt, stellt einen neuen Typus von Kraftwerk dar. Als rein regeneratives Kraftwerk wird es erstmals über alle Funktionalitäten verfügen, wie sie auch fossile Kraftwerke haben. Es kann als flexibel regelbare Einheit nicht nur Wind-, Photovoltaik- und Biosgasanlagen samt Batteriespeichern kombinieren, sondern deren grünen Strom direkt in das 380 kV Übertragungsnetz integrieren. Diese Einspeiseebene war bislang nur fossilen Großkraftwerken vorbehalten, die mit Kohle, Kernkraft oder Erdgas betrieben werden.

Ein Produkt der Forschung

Parabel entwickelte sein Konzept des Verbundkraftwerkes als Beitrag zum "Cluster Energietechnik", mit dem beide Bundesländer den Innovationsprozess in diesem Zukunftsfeld vorantreiben. Das Verbundkraftwerk ist damit Teil und Plattform weiterer Forschungsarbeit in Berlin und Brandenburg. Forschungs-Beteiligte sind neben der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin) auch die BTU Cottbus, die mit dem Modellprojekt "Separate Netze", im Auftrag des Brandenburgischen Ministeriums für Wirtschaft und Europaangelegenheiten Vorarbeit geleistet hat.

Systembaustein der Energiewende

Auf dieser Grundlage ist das Verbundkraftwerk auch ein innovativer Beitrag aus Berlin und Brandenburg zum Netzausbau und zur Systemstabilität. Es ebnet der regenerativen Stromerzeugung bislang ungenutzte Wege in das deutsche Stromnetz. Neben seiner aktuellen Bedeutung für Brandenburg zeigt es, wie der Stau im Ausbau der Verteilnetze, der gegenwärtig den Flaschenhals der Energiewende darstellt, abgemildert werden kann. Das Verbundkraftwerk bietet sich als Modellprojekt und konkreter Weg für andere Regionen in Deutschland an.

Von der EE-Einzelanlage zum CO2-neutralen Kraftwerk

Bislang wird die regenerative Stromerzeugung in singulären Anlagen gefahren, die technisch wie wirtschaftlich unabhängig voneinander betrieben werden. Im Verbundkraftwerk werden solche Anlagen zukünftig hinter einem Netzverknüpfungspunkt (Umspannwerk) gebündelt, kombiniert und zielgerichtet eingesetzt. Durch die übergeordnete Steuerung werden kurzzeitige Leistungsspitzen vermieden, die Energieverfügbarkeit wird erhöht und es kann erzeugungs- und nachfrageorientiert eingespeist werden. Der bisherige Nachteil der fluktuierenden Sonnen- und Windenergie wird größtenteils aufgehoben. Kombiniert mit Biogasanlagen und modernen Batteriespeichern wird eine neue Qualität erreicht. Ein Kraftwerk, dessen Eigenschaften bestechend sind: Flexibilität, Planbarkeit, Stabilität und Wirtschaftlichkeit.

Merkmal Systemdienstleistungen

Das Verbundkraftwerk bietet eine planbare, sichere und wirtschaftliche Kraftwerkskapazität. Sie zeichnet sich durch hohe Volllaststunden, minutengenaue Stromerzeugung und die Möglichkeit aus, sowohl im Grundlastbereich wie auch in der Regelenergie zu fahren. Diese Fähigkeit zu Systemdienstleistungen macht das neue Verbundkraftwerk fossilen Kraftwerken ebenbürtig. Damit bietet es auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht die erforderliche Grundlage zur Teilnahme an den Stromhandels- und Regelleistungsmärkten. Insgesamt sind damit alle Voraussetzungen geschaffen, um Verbundkraftwerke für die energiepolitischen Ziele Brandenburgs einzusetzen.

Einheitliches Vermarktungskonzept

Gemäß den heute noch aktuellen Bestimmungen des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) müssen EE-Anlagenbetreiber ihren Strom selbst vermarkten. Das Verbundkraftwerk ist die passende Antwort auf diese gesetzliche Anforderung. Zwar muss jeder EE-Anlagenbetreiber, der sich am Verbundkraftwerk beteiligt, Eingriffe in die Fahrweise seiner Anlage akzeptieren, er erschließt sich dadurch aber Mehrerlöspotenziale durch eine gebündelte Vermarktung der Energie. Das ermöglicht die Marktintegration bzw. optimierte Teilnahme an den Handelsmärkten und damit einen wirtschaftlichen Vorteil gegenüber virtuellen Kraftwerken.

Das Verbundkraftwerk ist ein Projekt der Parabel GmbH
Logo Parabel

Parabel - Energie ohne Ende

Gegründet im Jahre 1992 wuchs das Unternehmen schnell zu einem führenden Projekt- und Systementwickler für Ein- und Zweifamilienhäuser heran und verbindet bis heute erfolgreich alle Aspekte der Ökologie mit den Anforderungen der Ökonomie. Vierzig Mitarbeiter an zwei Standorten kümmern sich um drei Themenbereiche:

PV – Kraftwerke

Mit über 250 MW auf Dächern, bzw. deutschen und europäischen Freiflächen, liegt hier eine der gewachsenen Kernkompetenzen. Diese Expertise liefert die Voraussetzung um künftig die Energiewende, auch unabhängig vom EEG, auf Kraftwerksniveau voranbringen zu können. Mit einer Modularen und komplett standardisierten Bauweise ist Parabel Partner für Stadtwerke und Stromhändler.

Netzinfrastruktur

Allein in den letzten Jahren entstanden für unterschiedliche PV-Kraftwerke rund 100 km Mittelspannungstrassen inklusive der dazugehörigen Umspannwerke. Realisiert wurde dies für eigene Stand-alone-Kraftwerke oder mit Partnern in weiteren Projekten, um Gesamtkosten und Netzanforderungen optimal zu gestalten. Heute arbeitet Parabel Hand in Hand mit den Netzbetreibern. Die innovativen Lösungen leisten einen soliden Beitrag zur Systemstabilität und reduzieren konsequent den Netzausbaubedarf in den Verteilnetzen.

Thermiekraftwerke

Parallel zur Entwicklung im Strombereich entwickelte Parabel herausragende Lösungen für den Wärmemarkt. Als Partner der Wohnungswirtschaft und Zulieferer der BOSCH Gruppe, kümmert sich ein eigenes Team von Potsdam aus um die solare Modernisierung von Mehrfamilienhäusern, Bürogebäuden und Hotels. Parabels Juri-Solarwärmemanager bietet eine patentierte Systemlösung, mit der Energieeinsparungen oberhalb von 30 % realisiert werden. Bereits im Jahre 2002 erhielt Parabel dafür den Deutschen Solarpreis. Heute werden neben optimierten Lösungen bei Bestandsmodernisierung und beim Neubau auch Niedrigenergiestandards mit rein regenerativer Haustechnik angeboten.

Impressum

Betreiber der Website

Parabel GmbH
Holländerstraße 34, 13407 Berlin

Telefon: +49 (0)30 / 481601-0
Fax: +49 (0)30 / 481601-12
E-Mail: kontakt@parabel-energie.de
Website: www.parabel-energie.de

Geschäftsführer: Jürgen Will, Holger Ruletzki
Handelsregister Amtsgericht Charlottenburg: HRB 153870 B
USt-IdNr.: DE193585258

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Parabel GmbH (pdf, 70 KB)

Haftung für Inhalte
Alle Inhalte dieser Webseite wurden von Parabel mit größter Sorgfalt erstellt. Parabel übernimmt jedoch keine Gewähr für Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der bereitgestellten Inhalte.

Links
Die Webseite enthält externe Links auf die Webseiten Dritter. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für die Inhalte verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Urheberrechte
Alle Texte, alle Fotos, alle Gestaltungselemente dieser Webseite sind - sofern nicht ein anderes Copyright angegeben ist - für die Website www.parabel-solar.de urheberrechtlich geschützt. Zur Veröffentlichung und Verbreitung bedarf es der schriftlichen Zustimmung von Parabel bzw. des ensprechenden Urhebers.

Datenschutz
Bei einem Besuch auf www.parabel-solar.de werden keine personenbezogenen Daten erhoben.
Die Protokolldatei unseres Servers speichert ausschließlich anonym zu Statistikzwecken allgemeine Informationen.

Bei freiwillig eingesandten Daten, z. B. bei der Übermittlung von Daten aus Formularen und Erfassungsbögen, speichern wir auch die personenbezogenen Informationen. Personenbezogene Daten im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sind Einzelangaben über persönliche und sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person.

Diese Daten werden von uns unter Anwendung der Vorschriften des BDSG und des TDDSG durch organisatorische und technische Maßnahmen geschützt.

Werden von Ihnen durch das Ausfüllen von Erfassungsbögen konkrete Angebote für technische Umsetzungen angefordert, so werden diese Daten per Mail an Parabel übermittelt und nicht auf dem Server gespeichert. Parabel gibt die Daten zur Angebotsstellung ggf. an einen kooperierenden Handwerksbetrieb in Ihrer Nähe weiter, um Ihnen die gewünschten Informationen zukommen zu lassen.

Cookies
Einsatz von Cookies: Auf bestimmten Seiten kommen Cookies zum Einsatz, ohne dass wir Sie darauf hinweisen können. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden.

Realisierung
Design und Umsetzung: allesdesign!
Redaktion: Klaus Oberzig, ScienzzCommunication

Fotonachweise
Die auf dieser Webseite verwendeten Fotos und Grafiken stammen von folgenden Autoren:
© roemer-grafik.de, hramovnick,
© elxeneize, Lightboxx, Wolfgang Jargstorff, TebNad - Fotolia.com